COMEDY-KOLUMNE: Heute ist nicht „Big Brother“ sondern Wahl

So, Comedy gut und schön, aber heute ist mal Schluss mit lustig. Gehen Sie wählen! Meinetwegen brauchen Sie auch gar nicht weiterlesen, wenn Sie schön brav wählen gehen.

Ja, da bin ich großzügig. Keine Angst, ich sag nichts von wegen „der afghanische Bergbauer, der 100 km läuft, um wählen zu gehen, und riskiert, dass man ihm die Hand abhackt“. Gut, es gibt auch bei uns Parteien, bevor ich die wähle, lass ich mir lieber die Hand abhacken. Aber heute besser kein Wort gegen die spinnerten Nazis.

Ich weiß, die Nation hat eigentlich andere Probleme. Wieso fliegt der HSV im Pokal raus, warum macht Günter Jauch eine gefühlte 9-Stunden-Sendung und ist das Baby von Heidi Klum endlich da? Aber spätestens wenn ab morgen Haushaltslöcher in nie geahnter Größe so plötzlich und unverhofft auftauchen wie Reiner Calmund bei der Jahreshauptversammlung der Weight Watchers, spätestens dann interessiert es Sie auch.

Also ab ins Wahllokal, in die Grundschulklasse mit den winzigen Stühlen, den Bleistift, der immer festgebunden ist, als würde man ihn sonst klauen, und das Kreuz gesetzt. Und bitte denken Sie dran: Das, was Sie da ankreuzen, ist nicht das, was rausgewählt wird.

Das heute ist Bundestagswahl, nicht Big Brother. Treffen Sie `ne gute Wahl! Glück auf!!

 

via COMEDY-KOLUMNE: Heute ist nicht „Big Brother“ sondern Wahl | News – Hamburger Morgenpost.